Junioren: Der Aufstieg ist geschafft!

junioren.jpg

Dank zwei Siegen in der Aufstiegsrunde gegen St. Gallen (5:4) und Engiadina (5:2) und einem verlorenen Auftaktspiel gegen Schaffhausen (4:6) schafften die Junioren A den angestrebten Aufstieg in die Junioren Top Liga.

 

Das erste Spiel in Arosa gegen Schaffhausen verloren die Heidner, infolge schlechtem Startdrittel (1:4) mit 4:6

.

Im zweiten Spiel in St. Gallen steigerten sich die Heidner und konnten mit einem knappen 5:4 Sieg nach Hause fahren.

 

Am Sonntag, 26. März 2017 kam es im Sportzentrum Dieschen zum entscheidenden Schlussspiel, welches die Heidner dank Toren von Niklas Canova (2), Dario Lütscher, Maurus Caflisch und Jan Bohé mit 5:2 gewinnen konnten

.

Damit konnte der Aufstieg in die Junioren Top Liga bewergstelligt werden.

Dies hat diese aufgestellte Truppe dank einer sehr guten und ausgeglichenen Saison sich verdient.

 

Wir Gratulieren und danken den Spielern, Trainer und Staff für die tolle Saison und freuen uns auf die nächste Saison in der höheren Liga.

2. Rang der Piccolo-Mannschaft des EHC Lenzerheide-Valbella am Tagesturnier in Kreuzlingen

Bild_Piccoloturnier.jpg

Am 11. März 2017 machten sich 12 Spieler und eine Spielerin der Piccolo-Mannschaft auf den Weg zur Bodenseearena in Kreuzlingen, wo die Spiele des Turniers auf dem überdeckten Aussenfeld stattfanden. Am Turnier nahmen 10 Mannschaften aus der ganzen Deutschschweiz teil.

Als erster Gegner stand der Glarner EHC auf dem Eis. Das Spiel konnte 4-0 gewonnen werden. Eine weitere Herausforderung stand den Heidner bevor. Die spielstarken Dragons von Thun hatten ihr erstes Spiel auch gewonnen. Das Spiel war spannend und sehr ausgeglichen. Leider gingen die Heidner mit einer 3-2 Niederlage vom Feld.

 

Nach der Mittagspause ging es gegen das Girls Team, eine Mannschaft aus Mädchen diverser Clubs, weiter. Die Heidner erkämpften sich einen 4-1 Sieg. Im letzten Gruppenspiel stand der Gastgeber EHC Kreuzlingen-Konstanz gegenüber. Ohne grössere Probleme konnte auch dieses Spiel klar mit 5-0 gewonnen werden.

Somit waren die Piccolos des EHC Lenzerheide-Valbella Gruppenzweite und mussten gegen den Sieger der Gruppe A (Bülach) antreten.

Das Halbfinal-Spiel konnte dank guter Leistungen aller Spieler/Spielerin und einem souveränen Torhüter mit 7-4 gewonnen werden.

Dies bedeutete FINALE! Eine neue  Herausforderung an die jungen Spieler des EHC Lenzerheide-Valbella.

 

Im Final stand der  EHC Illnau-Effretikon (ebenfalls Gruppenzweite) gegenüber. Leider wurden die Heidner des Öfteren von den laufstarken Gegenspieler überrennt. Doch mit viel Einsatz und Kampfgeist kämpfte man sich immer wieder ins Spiel zurück. Am Schluss mussten die Heidner dennoch mit einer 3-4 Niederlage vom Eis gehen. Nach kurzer Enttäuschung über das verlorene Finalspiel, freuten sich die Piccolos über den erfolgreichen 2. Schlussrang am Tagesturnier.

Dieser 2. Rang wurde dann bei einem gemeinsamen Pizza-Essen ausgiebig gefeiert.

 

Zum Schluss der Saison möchten wir uns bei allen bedanken, welche im Vorder- oder Hintergrund für die Junioren des EHC Lenzerheide-Valbella grosse Arbeit leisten.

Zwei Siege zum Schluss der Qualifikationsrunde für die Junioren A

banner.gif

Die Heidner mussten die zwei letzten Qualifikationsspiele auswärts in Urdorf und Dornbirn bestreiten.

Das Spiel vom Sonntag, 26.02.2017 in Urdorf begann für die, nur mit 9 Spieler, angetretenen Heidner vorerst hektisch. Bei Spielbeginn befand sich ein Spieler noch in der Garderobe, da sein Halsschutz fehlte. Nach drei Minuten kassierten die Heidner eine 10 Minuten Strafe, wegen «unkorrekter Spielerausrüstung (Zahnschutz).

Trotz dieser «Missgeschicke» waren die Heidner hellwach und konnten dank Treffern von Cédric Cavelti in der zweiten und Jero Knuchel in der 13. Minute mit 2:0 in die Pause. Armin Meuli erhöhte in der 21. Minute sogar auf 3:0. Postwendend konnten die Urdorfer aber auf 1:3 verkürzen. Die Heidner hatten das Spiel aber weiterhin im Griff und erzielten in der 28. Minute durch Björn Bächinger das vierte Tor. In der 37. Minute konnten die Urdorfer abermals verkürzen und so ging es wieder mit einem zwei Tore Vorsprung, für die Heidner, in die Pause.

Im dritten Drittel erspielten sich beide Mannschaften Chancen, jedoch fielen keine Tore mehr. Drei Minuten vor Schluss kassierten die Heidner innert 3 Sekunden zwei Strafen, so dass sie mit 3 gegen 5 nochmals zittern mussten. Dank einer guten Torhüterleistung und Kampf der Spieler konnte der 4:2 Sieg aber festgehalten werden.

 

Das Spiel am 05.03.2017 gegen Rheintal konnten die Heidner mit drei Sturmreihen und zwei Verteidiger-Paaren bestreiten. Dieses Spiel wurde als «Vorbereitung» auf die Aufstiegsspiele genutzt. Die Heidner waren auch motiviert und gingen mit der nötigen Konzentration und Einstellung ins Spiel. Bereits nach 47 Sekunden erzielte Dario Lütscher das 1:0 und doppelte in der 13. Minute gleich nach. Den Anschlusstreffer der Rheintaler (15. Min.) korrigierte Jero Knuchel in der 17. Minute und mit dem zwei Tore Vorsprung ging es in die Pause.

Nach der Pause machten die Heidner weiterhin Druck und erzielten die weiteren Treffer

Durch Jero Knuchel 2x, Dario Lütscher.und Armin Meuli. Somit war das Spiel nach zwei Dritteln entschieden und die Heidner führten mit 7:2.

Im letzten Drittel verwalteten die Heidner den Vorsprung und erzielten durch Cla Beez noch das 8:2. Zwei Minuten vor Schluss konnten die Rheintaler noch Resultatkosmetik zum Schlussresultat von 8:3 betreiben.

Insgesamt war es ein sehr gutes Spiel der Heidner. Somit sind die Junioren für die kommenden drei Spiele um den Aufstieg in die Junioren Top-Liga gerpstet.

Das erste Spiel findet am 12.03.2017 in Arosa statt.

Anlässe EHC Lenzerheide-Valbella 2017/2018

Anlässe-EHC-Lenzerheide-2017.jpg

Spielbericht Piccolos

piccolos_LV.jpg

Am letzten Sonntag traten die Piccolos des EHC Lenzerheide ihr letztes Heimturnier der Saison an. Wegen kräftigem Schneefall im Engadin konnte das Team Poschiavo leider nicht anreisen und somit wurden nur 2 anstelle der 3 geplanten Matches gespielt. Die Zeit zwischen den Matches hat sich die jeweils wartende Mannschaft mit einem teaminternen Duell vertrieben.

 

EHC Lenzerheide-EHC Arosa   10:2

Beim ersten Match spielte Lenzerheide gegen Arosa. Die Heidner starteten etwas zurückhaltend, doch schon bald entwickelte sich ein gutes Zusammenspiel und Angriff um Angriff rollte auf das gegnerische Tor. Die Heidner Piccolos konnten ihre Treffsicherheit unter Beweis stellen, sie dominierten die Partie und gewannen das Spiel überlegen.

 

EHC Lenzerheide-CDH Engiadina   10:4

Das zweite Spiel wurde gegen Engiadina ausgetragen. Unsere Piccolos liessen sich zuerst etwas vom betonten Körperkontakt der Engadiner einschüchtern und kassierten auch gleich die ersten Tore. Unsere zwei Trainer wussten aber ein Rezept für das weitere Spiel und die Heidner konzentrierten sich auf ihre Stärken und ihr hervorragendes Zusammenspiel. Dieses führte zum Erfolg und Tor um Tor konnte erzielt werden. Auch diese Partie endete mit einem überlegenen Sieg der Lenzerheide.

 

Es ist beindruckend zu sehen, was für Fortschritte die Piccolos des EHC Lenzerheide in dieser Saison gemacht haben. Nicht nur läuferisch und spielerisch, sondern vor allem auch spieltaktisch und im Zusammenspiel ist eine grosse Entwicklung zu sehen. Das verspricht doch einiges für die Zukunft!

Bambi Turnier Kloster vom 26.02.2017

Bambini_LV.jpg

Am Sonntag, 26. Februar 2017, hat das zweitletzte Bambi Turnier der Saison 16/17 am späten Nachmittag in Klosters stattgefunden. Unsere Bambis haben die Gegner vom Platz gefegt!

Das erste Spiel gegen die Churer war hart umkämpf, doch bis zum Schluss setze sich der Nachwuchs des EHC-Lenzerheide-Valbella durch. Im zweiten Spiel gegen die Gegner aus Wetzikon dominierten unsere Hockeyaner das Spiel von Anfang an. Es konnten sich alle Feldspieler als Torjäger unter Beweis stellen. Das letzte Spiel gegen den Gastgeber HC Prättigau war sehr spannend. Mit lauten Zurufen aus der Fan-Reihe wurden die Bambis zu Höchstleistungen angespornt. Unglaublich wie sich die Kleinen motivieren liessen! Trotz der jungen Hockeykarriere haben die Spieler hervorragenden Sport gezeigt und den Gegnern sowohl defensiv wie offensiv die Stirn geboten. Schlussendlich wurde ihr Einsatz mit einem Spiel- und Turniersieg belohnt. Müde und mit einem fröhlichen Gesicht durften wir die Heimreise aus dem Prättigau antreten. Es war ein schönes Erlebnis für die Spieler und mitgereisten Fans.

Frauen Eishockey!!

Frauen.png

Zur Verstärkung unseres Fraueneishockeyteams suchen wir für die Saison 2017/18 Mädchen und Frauen ab 12 Jahren!

 

Du spielst bereits und möchtest dich in unserem Frauenteam weiterentwickeln?
Oder du kannst nicht Schlittschuhlaufen und hast keine Ausrüstung?

Ganz egal - Komm vorbei, wir freuen uns auf dich.

 

Nicole – Fing an Hockey zu spielen, als gleichaltrige bereits die Schlittschuhe an den Nagel hängten, Jahrgänge im Team 2002 - 1971

 

Lerne das Eishockeyspielen in unserem Team in einem Probetraining kennen.

Melde dich bei Célia Campagnari

celia.campagnari@gmx.ch

076 479 42 36

Flyer_Frauen_Eishockey

Gelugenes Abschlussturnier der GKB HOCKEYSCHULE

Hockeyschule.jpg

Eine ganze Saison lang haben sich die kleinen HockeyspielerInnen auf den grossen Tag, das Abschlussturnier der GKB HOCKEYSCHULE, vorbereitet. Am Sonntag, 19. Februar 2017, war es endlich soweit. In der Vaillant Arena in Davos, dem Stadion der grossen HCD Stars, zeigten rund 320 Kids was sie die vergangene Saison alles erlernt haben. Auf der Tribüne verfolgten Eltern, Verwandte und Freunde begeistert die Spiele. Sie sorgten für eine ausgelassene und fröhliche Stimmung.

Drei Siege für die Veteranen

banner.gif

Die Veteranen vom EHC Lenzerheide-Valbella sind im Hoch. Die Spiele gegen Tschiertschen, Rolling Curia und Lantsch/Lenz konnten alle gewonnen werden. Eine Serie, welche dem Team schon lange nicht mehr geglückt ist.

 

Aufgrund des kleinen Kaders hat das Team in der ganzen Saison an allen Matches Spieler von befreundeten Mannschaften einsetzen müssen. Nur so konnten die Spiele jeweils durchgeführt werden. Ein herzliches Dankeschön an die Aushilfsspieler!

 

EHC Tschiertschen / EHC Lenzerheide-Valbella Veteranen 4 : 6

Das Spiel konnte mit viel Kampfgeist und den tollen Paraden des jungen Torhüters, André Keller, gewonnen werden.

 

EHC Lenzerheide-Valbella Veteranen / EHC Rolling Curia 9 : 5

Luc Pieren der umfunktionierte Torhüter verhalf dem Team, mit vier Treffern, zum Sieg. Der fast fehlerlos spielende Torhüter, Fadri Mühlhauser, lies auf der Gegenseite die Stürmer der Churer fast verzweifeln.

 

EHC Lantsch/Lenz / EHC Lenzerheide-Valbella Veteranen 2 : 9

Dank einer ausgeglichen Mannschaftsleistung mit viel Einsatz und dem nötigen Glück konnte auch das dritte Spiel in Serie gewonnen werden. So deutlich wie das Resultat aussieht waren die Kräfteunterschiede auf dem Eis aber nicht.

 

Die Veteranen haben bis am 2. April 2017 noch vier Spiele, jeweils im Sportzentrum Dieschen, auf dem Programm:

12. März 2017 um 20.00 Uhr gegen die Kapo Graubünden

19. März 2017 um 20.00 Uhr gegen den EHC Sils i.D. Senioren

26. März 2017 um 19.00 Uhr gegen die Kapo Graubünden

02. April 2017 um 17.00 Uhr gegen die Horny Vikings aus Chur

Junioren A

banner.gif

Sonntag, 12.02.2017:                    SC Weinfelden - EHC Lenzerheide-Valbella

Sonntag, 19.02.2017:                    EHC Lenzerheide-Valbella – CdH Engiadina

                                  

Niederlage und Sieg für die Junioren A

 

Am Sonntag, 12. Februar 2017 mussten die Junioren A früh aufstehen, da das Spiel in Weinfelden bereits um 09.30 Uhr begann. Die Heidner, nur mit 9 Spieler angereist, waren anscheinend von der Reise noch Müde und so stand es nach sieben Minuten bereits 2:0 für die Weinfelder. Langsam erholten sich die Heidner und in der 10. Minute konnte Dario Lütscher den Anschlusstreffer erzielen.

Im zweiten Drittel konnten die Heidner innert drei Minuten (26. Und 28.) durch Armin Meuli und Jero Knuchel sogar mit 3:2 in Führung gehen. Leider kassierten sie aber in der 34. und 39. Minute zwei Tore und gingen mit einem 3:4 Rückstand in die zweite Pause.

Im letzten Drittel mobilisierten die Heidner nochmals alle Kräfte und drückten auf den Ausgleich. Jedoch konnten sie ihre Chancen nicht nutzen und so kam es wie immer, wenn man die Tore nicht erzielt. Die Weinfelder konnten in der 52. und 54. Minute zwei Unachtsamkeiten der Heidner ausnutzen und so noch zwei Treffer zum Schlussresultat von 6:3 erzielen.

 

Am Sonntag 19.02.2017 kam es wieder zum Spitzenspiel gegen Engiadina. Da beide Teams bereits für die Aufstiegsspiele qualifiziert sind, traten sie ohne die «Erstmannschaftsspieler» und mit je 9 Feldspieler gegeneinander an. Die Heidner mussten, aus Krankheitsgründen, auf den Trainer Ivo Prorok verzichten. So übernahm Sportchef Hanueli Salis das Kommando an der Bande.

Es entwickelte sich ein gutes Spiel, welches beiderseits mit Herz und Kampf geführt wurde. Die Engadiner konnten in der 14. Minute eine Überzahl ausnutzen. Bis zur Pause vergaben beide Mannschaften noch einige Chancen und so stand es zur Pause 0:1.

Im zweiten Abschnitt vergaben beide Mannschaften erneut mehrere gute Chancen und so blieb das Resultat von 0:1 auch nach dem zzwiten Drittel bestehen.

Im Dritten Drittel konnten die Engadiner in der 42. Minute auf 2:0 erhöhen. Post-wendend erzielte Cla Beez (42.36) aber den Anschlusstreffer. Nun drückten die Heidner auf den Ausgleich und waren in der 48. Minute durch Jero Knuchel erfolgreich.

Aber bereits in der 51. Minute gingen die Engadiner wieder in Führung. Die Heidner kämpften weiter und durch zwei Tore von Jero Knuchel in der 54. und 58. Minute drehten die Heidner das Resultat auf 4:3. Nach nur 20 Sekunden konnten die Engadiner aber erneut ausgleichen.

Als dann alle mit dem Penalty-Schiessen rechneten, erzielte Luca Epifani, im Powerplay, zwanzig Sekunden vor dem Spielende das erlösende 5:4.

So konnten die Heidner einen glücklichen aber sicherlich anhand der kämpferischen Leistung verdienten Sieg gegen den Leader einfahren.

Spielplan 1. Mannschaft / Abstiegsrunden

banner.gif
Do. 16.02.2017 Küsnacht Lenzerheide 20.00 Uhr
Sa. 18.02.2017 Lenzerheide Engiadina 20.00 Uhr
Di. 21.02.2017 Lenzerheide Ascona 20.00 Uhr
Sa. 25.02.2017 Ascona Lenzerheide 20.00 Uhr
Mi. 01.03.2017 Engiadina Lenzerheide 20.00 Uhr
Sa. 04.03.2017 Lenzerheide Küsnacht 20.00 Uhr

Spielbericht Bambi

banner.gif

1. Spiel Lenzerheide gegen Davos

 

Nach einem kurzen Einspiel auf dem frisch geputzten Eis und einigen Stürzen fiel innerhalb der ersten 3 Minuten das erste Tor für Lenzerheide.
Lenzerheide ragte heraus mit langen Pässen. Doch dann mache Davos sich bemerkbar. Davos zog auf die andere Spielfeldseite, verfehlten allerdings das Tor.
Nach und nach rückte Davos immer näher auf die Lenzerheidner Seite. Doch Lenzerheide blockte den Pöck in der Ecke. Als Gegenantwort darauf folgte ein harter Schuss von Davos. Der Goalie von Lenzerheide antwortete darauf indem er ihn gehalten hat. Weiter ging es mit einem kurzen Gerangel vor dem Tor von Lenzerheide. Wieder einmal hat der Goalie von Lenzerheide alles gegeben und auch diese Torchance für Davos nicht durchgelassen. Mit James Bond mässigen Rolleinlagen und den Verlust der Spielstöcke ging es taff weiter, als wenn es keinen nächsten Morgen gäbe. Nach 20 Minuten heisser Sohle auf dem Parkett, machte sich auch das Publikum mit heftigen raunenden AAhhhs und OOhHHHs bemerkbar. Ja, es war spannend und aufregend. Dann erfasste Davos die Gelegenheit und stürmte auf das Tor von Lenzerheide. Auch Davos konnte einige Pöcks im gegenerischen Tor versenken. Dennoch nachdem noch einige Pöcks über Spieler und Goalie flogen entschied Lenzerheide das Spiel für sich. Super Jungs und Mädels, weiter so! Ein Hoch auf den Goalie!

 

 

2. Spiel Lenzerheide gegen Wetzikon

 

Hier zeigte sich Lenzerheide in den ersten Spielminuten von der gegnerischen Mannschaft etwas beeindruckt. Behutsam lief Lenzerheide über das Eis. Wetzikon nutzte die Gelegenheit und es kam Knall auf Fall zum ersten Tor für Wetzikon. Danach wurde Lenzerheide aufmerksamer und arbeitete sich langsam dem gegnerischen Tor entgegen. Lenzerheide griff an, doch Wetzikon konnte dies halten. Hoch emotionaler Spannung kämpfte Lenzerheide hart und versuchte sich gegen Wetzikon durchzusetzen. Diese Ausdauer wurde auch mit einem Tor belohnt. Wetzikon liess dies aber nicht lange auf sich sitzen und attackierte mit Hochschüssen die direkt versenkt wurden. Wetzikon entschied das Spiel für sich. Jungs und Mädels ihr ward tapfer und habt alles gegeben!! Weiter so!!!!

 

 

3 Spiel Lenzerheide gegen Prättigau

 

Prättigau startet das Spiel mit einer zügigen Taktik. Prättigau bestimmt das Spiel am Anfang. Doch nachdem die ersten Tore für Prättigau gefallen sind, läst sich der Goalie von Lenzerheide nicht verunsichern und behält den Pöck konstant im Blick. Dann kam Lenzerheide an die Reihe und konterten mit zwei aufeinanderfolgenden Toren. Die ersten Druckstellen eines Spielers machten sich bemerkbar, aber die Mannschaft von Lenzerheide weiss damit umzugehen und die Spieler sprangen schnell im Wechsel ein. Nachdem die Druckstellen versorgt wurden, rissen sich nochmal alle zusammen und hielten das Spiel durch. Prättigau entschied das Spiel für sich. Super Jungs und Mädels, auf eure Felxibilität kann man sich als Mannschaft verlassen.

Time for a change: Nachfolge-Team für Marketing/PR gesucht

banner.gif

Time for a change: Nachfolge-Team für Marketing/PR gesucht

 

Neuer Wind: Nach drei erfolgreichen Jahren im Amt demissioniert die heutige Marketinggruppe auf die Generalversammlung 2017. Ab Frühling 2017 gilt es geeignete Nachfolger/innen für dieses wichtige Amt zu finden.

 

Klar verteilt: Fünf Mitglieder zählt die Marketinggruppe heute – sie hat ihre Ressorts wie folgt aufgeteilt:

Vorstandsmitglied und Vorsteher der Gruppe, Public Relations, Fanshop, Werbung

1 Verantwortliche/r für die Webseite

1 Verantwortliche/r für das Clubmagazin „Pögg"

2 Verantwortliche/r für diverse Aufgaben wie Mannschaftsfotos, Spielerportraits, Inhalte für Webseite und Pögg, Anlässe, etc.

 

Die Sponsorensuche wurde unter den fünf Mitgliedern aufgeteilt.

Hand-in-Hand: Diese Aufgabenteilung hat sich bewährt. Alles ist vorbereitet für die nahtlose Übergabe an ein Nachfolger-Team. Ideal wäre eine Einarbeitungsphase bereits in der laufenden Saison. So geht kein Know-how verloren. Zudem bleibt ausreichend Zeit bis zur definitiven Amtsübergabe an der Generalversammlung im kommenden Frühling.

Solide Basis: Der Bereich Marketing steht heute auf soliden Beinen und ohne akute Baustellen da. Der gesamte Verein bewegt sich in eine positive Richtung, was die steigenden Mitgliederzahlen bestätigen. Der Vorstand arbeitet professionell, um tragfähige Strukturen zu garantieren.

Jederzeit Auskunft: Wir freuen uns auf motivierte Nachfolgerinnen und Nachfolger. Melden Sie sich beim abtretenden Vorstandsmitglied Sascha Ginesta (sascha.ginesta@bluewin.ch, Tel. 079 220 72 47) oder beim Präsidenten Piotr Caviezel (p.caviezel@rhb.ch, Tel. 078 632 90 22).

Protokoll der 63. Ordentlichen Generalversammlung des EHC Lenzerheide-Valbella

GV Protokoll 2015

>> Protokoll, 62. ordentliche Generalversammlung 2015

GV Protokoll 2014

 >>PROTOKOLL, 61. ordentliche Generalversammlung 2014

Resultate

SPIEL VOM Samstag, 04. März 2017

EHC Lenzerheide-Valbella

2:5

SC Küsnacht

>> Spieltelegramm

Tabelle

Aufnahmegesuch EHC LV

Helfer gesucht