Junioren Top siegen und siegen!

Am späten Freitagabend um 20.45 Uhr trafen unsere Junioren Top auf den Kantonsrivalen HC Prättigau-Herrschaft.

Das Derby begann denkbar schlecht für die Heidner/Aroser. In der vierten Spielminute fasste man eine unnötige Strafe. Das Powerplay nutzte Prättigau sofort aus und konnte bereits früh in Führung gehen. Noch bitterer wurde es in der 14. Minute, als Goalie Silvester Kunfermann einen Schuss unglücklich nach vorne abprallen liess, diesen Abstauber verwerteten die Prättigauer eiskalt. Beim Stand von 2:0 ging es zum ersten Pausentee.

Spätestens jetzt nahm das Spiel echten Derbycharakter an. Jeder sprintete, checkte, blockte Schüsse, eine tolle Teamleistung. Die Heidner/Aroser hatten jetzt das Zepter in die Hand genommen, scheiterten jedoch immer wieder am hervorragend aufspielenden Prättigauer Torwart. In der 32. Minute war es dann endlich so weit. Geburtstagskind Gian Reto Kobler konnte frei vor dem Tor herrlich einnetzen. Spätestens jetzt glaubte jeder wieder an die Wende. Man kämpfte und kämpfte, doch zu viele Chancen wurden ausgelassen.

Die spielentscheidende Szene ereignete sich in der letzten Minute ab. Jan Bohé blockierte den Puck, der Prättigauer Ramon Mullis verlor die Nerven und gab ihm einen Tritt gegen den Kopf. Zwei Minuten für Bohé und fünf Minuten für Mullis lautete das Verdikt der Schiedsrichter. Zu diesem Zeitpunkt noch irrelevant, denn es waren nur noch 43 Sekunden zu spielen. Bully im gegnerischen Drittel: Maurus Caflisch spielt das Bully perfekt nach hinten zur blauen Linie, und Topscorer Cedric Cavelti erzielt mit einem Hammer den riesig umjubelten Ausgleich. Verlängerung! Und plötzlich wird die Matchstrafe doch noch spielentscheidend. Man spielte die ersten zwei Minuten geschickt und ohne zu viel Risiko zu nehmen. Als Jan Bohé von der Strafbank wieder zurückkam, warf man alles nach vorne. Nach einer schönen Kombination war es schließlich Jan Salis, der den Prättigauer Schlussman mit einem satten Slapshot erwischen konnte. Der Derbysieg war Tatsache geworden. Grosser Jubel bei den Gästen in der Grüscher Eishalle, unterstützten doch ziemlich viele Heidner/Aroser Fans die tapfer kämpfenden Jungs lautstark.

Durch den vierten Sieg in Serie machen die Junioren Top der Spielgemeinschaft des EHC Lenzerheide/EHC Arosa in der Tabelle einen weiteren Platz gut und grüsssen nun von Rang 4 aus.