Mini A: knappe Niederlage gegen St. Moritz

Am Sonntag, 14. Januar 2018 fand ein weiteres Heimspiel unserer Minis in der Eishalle in Arosa statt. Zu Gast war der EHC St. Moritz.

Unsere Jungs machten im ersten Drittel von Anfang an Druck auf den Gegner und hatten auch gleich zu Beginn mehrere Torchancen, aber das Glück war heute nicht auf unserer Seite. Nach drei Minuten gelang dem Gegner das erste Tor. Im weiteren Verlauf hielt unser Goalie den Kasten dicht und mit 0:1 ging es in die erste Pause.

Das zweite Drittel war dann etwas ausgeglichener. Die Engadiner standen in etwa gleich häufig vor unserem Tor, wie wir vor ihrem. Allerdings waren sie im Abschluss effizienter und kaltblütiger und so stand nach 30 Minuten ein 0:4 auf der Anzeigetafel. Unsere Jungs gaben aber nicht auf und kämpften weiter. In der 36. Minute gelang dann Giuliano Salamin auf Zuspiel von Gian Manera und Fluri Schmid der erste Treffer für unsere Farben.

Etwas mehr als 6 Minuten waren im letzten Drittel gespielt, als unser Goalie ein fünftes Mal hinter sich greifen musste. Aber wie man weiss, ist die Partie erst mit der Schlusssirene zu Ende. Unsere Jungs powerten weiter, hatten wie schon zu Beginn des Spiels etliche Torchancen und plötzlich kullerte der Puck für uns: innerhalb von 54 Sekunden schossen wir 3 Tore! Das 2:5 durch Ivan Bläsi auf Zuspiel von Noah Frischknecht, das 3:5 durch Gian Manera auf Zuspiel von Felix Pichlmair und das 4:5 durch Brosi Schmid. Leider stoppte der gegnerische Coach diesen Lauf und nahm nun sein Time-out. Unsere Jungs kämpften weiter um den Ausgleichstreffer aber leider blieb uns dieser verwehrt. So endete die Partie knapp mit 4:5.