Mini: die österreichischen Gäste zu Besuch

Am Sonntagnachmittag empfingen unsere Minis den EHC Lustenau im heimischen Sportzentrum Dieschen. Nachdem die österreichischen Gäste das Hinspiel Anfang Oktober recht deutlich gewonnen hatten, wussten unsere Minis, dass sie es mit einem starken Gegner zu tun hatten. Nichtsdestotrotz nahmen unsere Jungs und Laura die Herausforderung an.

Im Gegensatz zum Spiel von letzter Woche gegen Rapperswil, konnten sich unsere Stürmer doch das eine oder andere Mal gegen die Verteidigung der Gäste durchsetzen und sich vor dem Lustenauer Tor platzieren. Leider konnten wir in den beiden ersten Dritteln keinen Treffer verbuchen. Hingegen durften unsere Gäste sechs Mal jubeln.

Aber wie schon in den vergangenen Spielen, zeigten unsere Minis Moral und kämpften weiter. Und ihre Hartnäckigkeit wurde belohnt: in der 47. Minute erzielten innerhalb von 53 Sekunden zuerst Finn Christen und anschliessend Gianin Caspar die ersten beiden Tore für unser Team. In der 49. und in der 55. Minute schlug das Duo nochmals zu und verbuchten nochmals zwei Treffer. Allerdings musste unser Goalie sich in diesem Drittel nochmals sechs Mal bezwingen lassen. Somit endete diese Partie mit dem Spielstand von 4:12.