Starke Minis gegen etwas stärkere St. Galler

Am Sonntagnachmittag durften unsere Minis den EC Wil im Sportzentrum Dieschen empfangen.

Wie bereits beim Hinspiel Ende Oktober, gaben die Wiler von Anfang an Vollgas aber unsere Minis konnten gut mit dem Tempo mithalten. Auch gab es für uns die eine oder andere Torchance, aber leider kullerte der Puck nicht über die gegnerische Torlinie. Allerdings musste sich unser Goalie zwei Mal bezwingen lassen und so ging man mit dem Zwischenstand von 0:2 in die erste Pause.

Es waren 30 Sekunden im 2. Drittel gespielt, als der Puck bereits wieder in unserem Tor versenkt wurde. Das schien der Weckruf für unsere Minis zu sein. Denn fortan waren sie wieder konzentriert bei der Sache und dieses wurde in der 22. Minute mit unserem ersten Treffer durch Kimo Bont belohnt. In der 33. Minute schlängelte sich Fluri Schmid durch die gegnerische Abwehr und verkürzte auf 2:3. Allerdings stellten die Wiler in der 37. Minute den zwei Tore Vorsprung wieder her.

Das Schlussdrittel begann ganz nach unserem Gusto: nach gut zwei gespielten Minuten erzielte Saverio Brazerol auf Zuspiel von Fluri Schmid das dritte Tor für unsere Farben. Leider konnten dann kurz darauf die Gäste innerhalb von 40 Sekunden gleich zwei Mal zuschlagen und ihrerseits Treffer Nummer fünf und sechs verbuchen. In der 51. Minute kassierte unsere Mannschaft eine Strafe und musste dafür in Unterzahl den siebten Gegentreffer entgegennehmen. Allerdings kam die Antwort von unseren Minis darauf innerhalb der nächsten 30 Sekunden, als Fluri Schmid auf Zuspiel von Saverio Brazerol das vierte und letzte Tor für uns erzielte. In der 59. Minute konnten die Wiler nochmals unseren Goalie bezwingen und mit dem Schlussresultat von 4:8 gingen die Jungs und Laura vom Eis.

Es war ein sehr spannendes Spiel und unsere Minis konnten gut mit dem starken Gegner aus dem Kanton St. Gallen mithalten. Bravo! Das habt ihr gut gemacht!