Die abenteuerliche Reise des EHC Lenzerheide-Valbella nach Ascona…

Am Samstag, 2. März 2019 fand das erste von drei Aufstiegsspielen unserer ersten Mannschaft in Ascona statt.

Wir wollten unsere grossen Spieler mit einem Nationalliga A würdigen Fanaufmarsch überraschen und nach dem Schlusspfiff des Nachmittagsspiels der Minis, trafen sich Spieler und Eltern der Stufen Piccolo, Moskito und Mini in der Tiefgarage des Sportzentrums Dieschen und mit zwei kleinen Bussen ging es los in Richtung Tessin. Die Stimmung an Bord war ausgezeichnet, es wurde gelacht und gesungen und alle freuten sich auf das bevorstehende Spiel.

Dann, kurz vor der Autobahnausfahrt Lostallo der grosse Schock. Einer der beiden Busse gab den Geist auf und mit Ach und Krach schafften wir es gerade noch zur rettenden Autobahnausfahrt. Der defekte Bus konnte dann zwar auf einen nahegelegenen Parkplatz abgeschleppt werden. Aber nun standen wir da und nur die Hälfte der Kinder konnte die Weiterreise nach Ascona antreten. Zudem wurde die Zeit langsam knapp, um den Anpfiff im Stadion nicht zu verpassen. So machten sich die Piccolos und Moskitos auf zur Weiterfahrt nach Ascona. Leider wurde sehr viel Zeit verloren und als die Fans in Ascona ankamen, war das Spiel schon in vollem Gange. Schnell wurden auf dem Parkplatz die Fan T-Shirts verteilt, jeder schnappte sich eine Kuhglocke und sogar 3 Trompeten waren im Gepäck. Auf der Tribüne legten unsere Kids dann los mit Fangesängen, Trompetenspiel und Glockengeläut, dass selbst der HCD neidisch gewesen wäre. Lautstark wurden unsere Spieler unterstützt, aber vielleicht war dann der Überraschungseffekt doch zu gross, denn kurz nach unserem Eintreffen jubelten die Gastgeber zum ersten Mal. Aber die Fans feuerten unsere erste Mannschaft weiterhin lautstark an und schon bald konnten wir über den Ausgleichstreffer, erzielt von Dario Lütscher, jubeln.

Doch was passierte in der Zwischenzeit mit unseren in Lostallo zurück gelassenen Minis? Die Drähte liefen heiss und unser unermüdlicher Sportchef Hanueli Salis organisierte in der Zwischenzeit den Weitertransport, und was für einer! Der EHC Arosa spielte am gleichen Abend sein viertes Playoff Halbfinalspiel in Bellinzona. Diese schickten ihren Fan-Car nach Lostallo, luden unsere wartenden Minis auf und kutschierten sie nach Ascona. In der Zwischenzeit startete in Ascona das zweite Drittel und wieder wurde unser Team lautstark unterstützt. Es nützte aber leider nichts, denn in der 26. Minute trafen die Spieler des HC Ascona zum 2:1. Dies war der einzige Treffer in diesem Spielabschnitt. 5 Minuten vor der zweiten Pausensirene traf dann der Aroser Fan-Car mit unseren Minis ein. Nun war auch unsere Fantruppe komplett. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön nach Arosa! Was für ein cooler Move!!

Das letzte Drittel startete verheissungsvoll, denn in der 42. Minute erzielte Nicola Zeller den erneuten Ausgleichstreffer für den EHC Lenzerheide-Valbella. Dann mussten unsere Mannen mehrere Strafen überstehen, was allerdings nicht gelang. In den verbleibenden 9 Spielminuten mussten wir 3 Gegentore entgegennehmen und mit dem Schlussresultat von 5:2 den Heimweg antreten. Apropos Heimweg: wie kommen denn jetzt unsere Minis wieder nach Hause? Der Aroser Fan-Car musste ja wieder zurück nach Bellinzona und seine Fans ins Schanfigg zurückbringen. Als Entschädigung für die widrigen Umstände durften die Minis im Car der ersten Mannschaft des EHC Lenzerheide-Valbella mitfahren. Der Haken bei der Sache war nur, dass dieser Car nicht nach Lenzerheide sondern nach Chur fuhr. So standen denn unsere Minis morgens um 1.00 Uhr in Chur und mussten von ihren Eltern abgeholt werden. Bis der letzte ins seine Federn schlüpfen konnte, wurde es 2.00 Uhr… „Wenn einer eine Reise tut, so kann er was erzählen“ lautet ein bekanntes Sprichwort. Ich glaube, diese Fahrt wird uns noch lange in Erinnerung bleiben.

Am Samstag, 9. März und 16. März spielt unsere erste Mannschaft noch zwei weitere Aufstiegsspiele zu Hause im Sportzentrum Dieschen gegen den EHC Bülach und den EHC Samedan. Wäre toll, wenn wir wieder so eine tolle Fantruppe zusammen bekommen.

In diesem Sinne: Hopp Heid!!!