U20-A: Zweiter Sieg im zweiten Spiel!

Die Heidner/Aroser gingen gegen den Gast aus Küsnacht bis zu 11. Minute verdient mit 2:0 in Führung. Doch anstatt das Spiel weiter durchzuziehen, passte man sich dem Gegner an und liess diesen ebenfalls ins Spiel kommen.

Und auf einmal war es passiert. Die Zürcher lagen zur Spielmitte gar in Führung, dies aber nur unter gütiger Mithilfe der Bündner. Immerhin hatten die Jungs von Ramon Pfranger postwendend eine Antwort bereit und Cédric Cavelti glich die Partie wieder aus. So musste der Schlussabschnitt die Entscheidung bringen!

In diesem machte sich die nummerische Überlegenheit der Gastgeber klar bemerkbar. Die Gäste (lediglich mit zehn Spielern angereist) konnten sich kaum mehr aus ihrem Drittel befreien. Das 6:3 in der 51. Minute war so etwas wie die Vorentscheidung, dachte man. Als in der Schlussminute ein Zürcher auf die Strafbank beordert wurde wollte sich jeder noch einen Skorerpunkt gutschreiben lassen und die Defensive wurde kläglich vernachlässigt. Mit der Schlusssirene konnten die GCK Lions gar noch auf 6:5 verkürzen. Trotzdem durften sich die Bündner als verdiente Sieger feiern lassen. Coach Ramon Pfranger hat aber einiges gesehen, was ihm überhaupt nicht gefallen haben dürfte. Der Start in die Meisterschaft ist mit zwei Siegen auf jeden Fall geglückt.

Tore: 1. Brazerol (de Babo) 1:0, 11. Tognola (Bläsi, Cavelti) 2:0, 14. GCK Lions 2:1, 21. GCK Lions 2:2, 30. GCK Lions (Ausschluss Cavelti) 2:3, 31. Cavelti (Hasenstab, Schoenahl) 3:3, 41. F. Schmid (M. Bächinger, Caflisch) 4:3, 48. Bläsi (B. Bächinger) 5:3, 51. Cavelti (F. Schmid) 6:3, 60. (59:51) GCK Lions 6:4, 60. (59:59) GCK Lions 6:5