15 Treffer für unsere U17

Nach dem intensiven und mega coolen Trainingslager, geht es an diesen Samstag für unsere U17 an den Rheinfall nach Schaffhausen. Die Jungs und Laura haben sich für dieses Spiel hohe Ziele gesteckt. Mal schauen, wie das Duell „Steinbock gegen Schafbock“ ausgeht:

Bereits nach 12 Sekunden zappelt der Puck im Netz der Schaffhauser. Erster Torschütze dieses Nachmittags ist Fabio Just. Marco Bächinger, Ivan Bläsi und Marco Rösch erhöhen bis zur 15. Minute auf 0:4. Dann muss einer unserer Spieler die Strafbank hüten und die Munotstädter nutzen ihre Chance und erzielen ihr erstes Tor. In der 18. Minute trägt sich Felix Pichlmair mit dem fünften Treffer für die Bündner ebenfalls in die Skorererliste ein und mit diesem Zwischenresultat geht es in die erste Pause.

Das Mitteldrittel dauert gerade einmal 40 Sekunden, da muss unser Goalie bereits hinter sich greifen und Tor Nr. 2 der Gastgeber entgegennehmen. Da waren wir wohl noch nicht parat und in Gedanken noch in der Kabine… Dann raufen sich unsere Jungs und Laura wieder zusammen und Felix Pichlmair und Marco Rösch erzielen in der 24. und 25. Minute Treffer Nummer sechs und sieben, bevor die beiden zehn Minuten später erneut zuschlagen mit dem achten und neunten Tor. Die Schaffhauser geben aber nicht kampflos auf und ihr hartnäckiges Spiel wird mit dem dritten Goal kurz vor der Drittelspause belohnt. Allerdings macht Felix Pichlmair 2 Sekunden vor der Pausensirene das Stängeli für die Heidner voll.

Das letzte Drittel wird angepfiffen und schon wieder bezwingen die Gastgeber unseren Goalie; diesmal nach nur 13 Sekunden. Aber bereits 30 Sekunden später kommt die postwendende Antwort von Marco Bächinger. Kurz darauf trifft Simon Mani zum 4:12. Dann müssen gleich zwei unserer Spieler in die Kühlbox und unsere Jungs müssen eine doppelte Unterzahl überstehen. Dies meistern sie gut, es kommt ihnen aber auch zu Gute, dass die Gastgeber langsam müde sind. Diese bestreiten dieses Match nämlich mit nur 7 Feldspielern! Zwischen der 54. und 57. Minute gelingen uns nochmals drei weitere Treffer, und zwar erneut von Marco Rösch, Fabio Brazerol und Simon Mani. Der Kampfgeist der Schaffhauser wird aber belohnt mit ihrem 5. Treffer in der letzten Sekunde vor dem Schlusspfiff zum Endresultat von 5:15.

Trotz des guten Resultats, hatte sich unsere U17 mehr erhofft. Dies gelingt aber nur, wenn man 60 Minuten konzentriert spielt und bei der Sache ist und bis zum Schlusspfiff kämpft!