U17-A: Spitzenkampf gegen den EHC St. Moritz

Nach dem wiederum erfolgreichen Skateathonanlass vom Freitagabend, ging es am nächsten Tag für unsere U17 gleich mit dem Spitzenkampf gegen den EHC St. Moritz weiter. Mit den Gästen aus dem Engadin empfingen unsere Jungs und Laura im Sportzentrum Dieschen die Zweitplatzierten der Tabelle. Schafft es unsere U17 die Spitzenposition zu verteidigen?

Die Engadiner legten los wie die Feuerwehr und starteten Angriff um Angriff. Das Tempo war hoch aber unsere Jungs und Laura konnten gut mithalten. Nachdem zwei bis drei gute Chancen unsererseits nicht genutzt werden konnten, gelang dann Gianin Caspar in der 15. Minute der lang ersehnte Führungstreffer. Und obwohl unser Goalie mehrere Glanzparaden zeigte, musste er sich dann in der 18. Minute doch noch bezwingen lassen. Mit dem Zwischenstand von 1:1 ging es in die erste Pause.

Das Mitteldrittel ging im gleichen Tempo weiter. Die Gäste aus dem Engadin wollten hier unbedingt Punkte mitnehmen, das spürte man ganz deutlich. Ab Mitte des zweiten Drittels schienen aber unsere Jungs und Laura sämtliche Kampfhandlungen einzustellen und überliessen den Gegnern weitgehendst das Spieldiktat. Diese nahmen das Geschenk dankend an und zogen mit vier Treffern auf 1:5 davon.

Im Schlussabschnitt war dann der Kampfgeist bei unserer Mannschaft wieder vorhanden. In der 44. Minute konnte Fluri Schmid auf Zuspiel von Marco Bächinger auf 2:5 verkürzen. Als dann aber in der 48. und 50. Minute zwei unserer Spieler auf die Strafbank mussten, erhöhten die St. Moritzer auf 2:6 und in der 56. Minute gar auf 2:7. 29 Sekunden vor der Schlusssirene konnte Ivan Bläsi auf Pass von Marco Bächinger und Fluri Schmid noch ein letztes Tor für unsere Farben erzielen.

Somit gewannen die Gäste verdient mit 3:7 und nahmen die 3 Punkte ins Engadin mit.